Voltaire Netzwerk

Der Sicherheitsrat weigert sich, einen Angriff auf seine Friedenstruppen zu verurteilen

+

Sergej Lawrow, russischer Minister für auswärtige Angelegenheiten, sagte auf Twitter " die Position nicht zu verstehen " der westlichen Mitglieder des Sicherheitsrats, die sich weigerten, das Attentat vom 15. August 2012 auf der Rückseite des Hotel Rose von Damaskus zu verurteilen, wo sich die Beobachter der Vereinten Nationen aufhalten.

Es ist das erste Mal in der Geschichte der Organisation, dass der Sicherheitsrat sich weigert, eine terroristische Aktion gegen seine eigenen Beobachter zu verurteilen.

Siehe die Rubrik von Thierry Meyssan, „Der Westen und die Verherrlichung des Terrorismus“ (Neue Rheinische Zeitung (Deutschland), Voltaire Netzwerk, 5. August 2012). Dieser Text wurde von mehreren großen Zeitungen auf der ganzen Welt, darunter Komsomolskaja Prawda für die russische Version veröffentlicht.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quelle anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne sie für geschäftliche Ziele zu benützen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Autoren : Diplomaten, Wirtschaftswissenschaftler, Journalisten, Militär, Philosophen, Soziologen…Sie können uns Ihre Beitragsvorschläge unterbreiten.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.