Voltaire Netzwerk

Yitzhak Rabin hatte befohlen, ein ausländisches Staatsoberhaupt zu ermorden

+

Der israelische Ministerpräsident Yitzhak Rabin hat 1992 einen Plan zur Ermordung von einem ausländischen Staatsoberhaupt genehmigt, hat gerade der zweite israelische Kanal gezeigt.

Die Operation Bramble Bush ("Dornbusch") plante, eine Kurzstrecken Lenkrakete Midras auf den irakischen Präsident Saddam Hussein bei der Beerdigung seines Onkels zu lancieren. Jedoch während der Wiederholung des Vorgangs, zwei Tage vor der Beerdigung, traf die Rakete versehentlich auf den simulierenden [israelischen] Konvoi, und tötete 5 Mitglieder der speziellen Kräfte der ("Sayeret Matkal") und verletzte sechs andere. Aus Mangel an Zeit ein neues Kommando zu bilden, wurde die Operation vom Stabschef Ehud Barak, der den Unfall miterlebt hatte, abgebrochen.

1994 erhielt Yitzhak Rabin den Friedensnobelpreis.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quelle anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne sie für geschäftliche Ziele zu benützen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Autoren : Diplomaten, Wirtschaftswissenschaftler, Journalisten, Militär, Philosophen, Soziologen…Sie können uns Ihre Beitragsvorschläge unterbreiten.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.