Voltaire Netzwerk

Manuel Valls versucht die Freisetzung von Georges Ibrahim Abdallah zu verhindern

+

Die Paris Kammer für Strafdurchsetzung hat am 10. Januar 2013 der achten Nachfrage für die Befreiung von Georges Ibrahim Abdallah zugesagt.

Der libanesische revolutionäre Aktivist, nacheinander Mitglied der Parteien PSNS und des PFLP, wurde von einem "speziellen Schwurgericht" wegen Mittäterschaft an der Ermordung des amerikanischen Militärattachés in Frankreich, Charles R. Ray (18. Januar 1982) (doppelter U.S.-israelischer Staatsbürger), und des Pariser Chefs des israelischen Geheimdienstes Mossad Yacov Barsimentov (3. April 1982) zu lebenslanger Haft verurteilt. Das französische Gericht hatte anerkannt, dass er nicht direkt an diesen Vorgängen beteiligt war, aber ihn in seiner behaupteten Eigenschaft als Kommandeur der Revolutionären Fraktion der libanesischen Armee (FARL) für mitschuldig hielt.

Die FARL führte einen Krieg für die Befreiung von dem libanesischen, damals von französischen, US und Israelischen Truppen besetzten Land; und für die Schaffung eines palästinensischen Staates.

Nach französischem Recht sollte Georges Ibrahim Abdallah ab dem Jahr 2002 eine Bewährungsfreiheit zukommen. Sie wurde ihm im November 2003 von dem zuständigen Gericht erteilt, dann aber durch die vom französischen Ministerium für Justiz eingereichten Rechtsmittel abgelehnt, die ausdrücklich vom US-State-Department verlangt wurden. Seitdem haben sich die aufeinander folgenden französischen Minister den wiederholten Anforderungen Washingtons unterworfen und seine Freilassung verhindert.

Die jetzige Justizministerin Christiane Taubira, von ihren Vorgängern abweichend, unterzeichnete das Entlassungsdokument. Ehemalige Aktivistin für die Unabhängigkeit von franz. Guayana, bis der Status dieses Gebietes geändert wurde, prangerte immer die Illegitimität der "speziellen Schwurgerichte“ an.

Allerdings war die Entscheidung an eine Ausweisungsverfügung bis spätestens 14. Januar gebunden; der französische Innen-Minister Manuel Valls plane, dieses Dokument nicht unterzeichnen zu wollen, um Georges Ibrahim Abdallah in Haft zu halten. Als Zionistischer Aktivist, äußerte Herr Valls öffentlich, "in ewiger Weise an Israel gebunden zu sein".

Im Libanon ist man bereit, jenen zu begrüßen, der als nationaler Held betrachtet wird, sein Unterstützungs-Ausschuss ruft auf, um außerhalb der französischen Botschaft in Beirut bis zu seiner Rückkehr zu protestieren. Die Residenz des Botschafters ist bereits von der Menge umgeben.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quelle anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne sie für geschäftliche Ziele zu benützen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Autoren : Diplomaten, Wirtschaftswissenschaftler, Journalisten, Militär, Philosophen, Soziologen…Sie können uns Ihre Beitragsvorschläge unterbreiten.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.