Voltaire Netzwerk

Terrorismus: der Richter Imposimato beschuldigt den Bilderberg

+
JPEG - 25.2 kB

In einem Anfang Januar veröffentlichtem Buch, La Repubblica delle stragi impunite. I documenti inediti dei fatti di sangue che hanno sconvolto il nostro Paese (Die Republik der ungeahndeten Massaker. Die unveröffentlichten Dokumente der blutigen Ereignisse, die unser Land erschüttert haben), beschuldigt der Richter Imposimato die NATO, Anschläge organisiert zu haben, die Italien in den 1980er Jahren besudelten.

Richter Ferdinando Imposimato ist bekannt, die beiden strafrechtlichen Voruntersuchungen durchgeführt zu haben, sowohl die der Ermordung des Rats-Präsidenten Aldo Moro als auch des Attentates auf Papst Johannes-Paulus II. Er war einer der führenden Anti-Mafia Richter und wurde später Ehrenpräsident des Kassationshofs. Er wurde in der Abgeordnetenkammer unter dem Label der Partei der demokratischen Linken und dann im Senat gewählt.

Der Richter veröffentlicht ein Dokument aus 1967, das die Beteiligung der Bilderberggruppe zeigt, ein Club, der die einflussreichsten Persönlichkeiten versammelt, die die Interessen der NATO verteidigen.

(Video online in der Zeitung Il Fatto)

Dialog des Videos: „der anti-Mafia Richter Imposimato beschuldigt die Bilderberggruppe“

0:09 Dreißig Jahre nach der Attentatswelle und immer noch keine Wahrheit, wie ist das möglich?

0:16 Nein, einen Teil der Wahrheit haben wir aufgedeckt, die Sachen sind jetzt klarer.

0:21 Es gab Beihilfe des Staates

0:26 oder von Teilen des Staates, mit der Mafia, dem Terrorismus und der Freimaurerei.

0:31 Komplizenschaft, die über eine Organisation, „GLADIO“ genannt, zusammenschmolzen,

0:39 oder „Stay Behind“, eine internationale Organisation von der CIA betrieben.

0:45 Das alles ist jetzt gut belegt

0:49 Vorher war das Science-Fiction. Heute ist es eine Realität, die andauert.

0:54 Eine Reihe von Attentaten um den Staat zu destabilisieren. Mit welchem Ziel?

0:58 Nicht um den Staat zu destabilisieren, sondern um die politische Dynamik zu hindern,

1:04 um das politische Gleichgewicht von rechts auf das zentrale links und nach links zu verlegen,

1:11 Sie haben das gemacht, nicht für einen Staatsstreich, sondern um die Macht zu stärken.

1:16 Die öffentliche Ordnung destabilisieren, um die politische Macht zu stabilisieren.

1:20 Und ihre Untersuchung hat sie zur Bilderberggruppe geführt…

1:24 30 Jahre bevor wir alle von ihrer Existenz erfahren.

1:27 In Wirklichkeit war es Emilio Alessandrini, der sie entdeckt hat,

1:30 in einem Dokument, das ich durch ein Wunder wiedergefunden habe,

1:32 habe ich den Namen dieses Dokuments aus 1967 aufgenommen,

1:37 und nachher fand die Bilderbergversammlung statt,

1:43 die sich in Rom abhielt, und von der keine einzige Zeitung gesprochen hat…

1: 48 außer der Dagospia.

1:50 Und nun, diese Gruppe Bilderberg,

1: 51 man muss dieses sehr wichtige Dokument studieren, das ich zitiert habe.

1:57 Es sagt, dass die Bilderberggruppe eine der Verantwortlichen der Strategie der Spannung ist,

2: 02 und daher auch der Attentate, diese Gruppe Bilderberg.

2:06 haftbar für die Attentate!

2:08 Man findet dort Regierungsmitglieder oder Nahestehende der politischen- und Unternehmerwelt…

2:13 [Unverständlich] dass niemand am Laufenden war.

2:16 Aber das sind solche Sachen, die die Bilderberggruppe macht,

2:19 sie führt die Welt,

2:22 und die Demokratien in einer unsichtbaren Weise,

2:25 um die demokratische Entwicklung dieser Demokratien zu manipulieren.

2:30 Grazie, Danke.

(vidéo mise en ligne par le quotidien Il Fatto)

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.