Voltaire Netzwerk

Telefongespräch zwischen Barack Obama und Wladimir Putin

| Moskau (Russland)
+
JPEG - 31 kB

Kreml:

Wladimir Putin hatte auf Initiative der US-Seite ein Telefongespräch mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Barack Obama.

Die Präsidenten engagierten eine ausführliche Diskussion über die Fragen der bilateralen Zusammenarbeit, sowie eine Reihe von aktuellen internationalen Fragen. Ihre Diskussion war konstruktiv. Die beiden Verantwortlichen betonten die grundsätzliche Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Russland und den Vereinigten Staaten für die Stabilität in der Welt.

Beide Seiten haben ihre Bereitschaft geäußert, aktiv an der Entwicklung der gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit in allen Bereichen zu arbeiten. Wladimir Putin betonte die Bedeutung der Verbesserung der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen, deren Höhe nicht dem Potenzial der beiden Nationen entspräche.

Die beiden Präsidenten vereinbarten, in den heißen internationalen Themen, besonders über Syrien, den Nahost-Friedensprozess, Iran, Nordkorea und den ballistischen Verteidigungsprojekten eng zusammenzuarbeiten. Bei der Erörterung der syrischen Krise bemerkte der Präsident Russlands die Notwendigkeit, die Feindseligkeiten schnell zu beenden. Die Präsidenten haben den russischen Außenminister Serguei Lawrow und den US-Staatssekretär John Kerry angewiesen, weiterhin aktive Kontakte zu halten und sich auf die Entwicklung von neuen Initiativen, die auf eine Beilegung der Krise abzielen, zu konzentrieren.

Die beiden Verantwortlichen haben einen gemeinsamen Willen bekundet, Schritte zu vermeiden, die sich negativ auf die bilateralen Beziehungen auswirken könnten.

Wladimir Putin bestätigte seine Einladung von Barack Obama, für einen offiziellen Besuch in Russland.

Die beiden Vertragsparteien vereinbarten, dass die Präsidenten ein bilaterales Treffen beim Gipfel der G8 in Nordirland hätten.

Nichtamtliche Übersetzung.

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quelle anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne sie für geschäftliche Ziele zu benützen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Autoren : Diplomaten, Wirtschaftswissenschaftler, Journalisten, Militär, Philosophen, Soziologen…Sie können uns Ihre Beitragsvorschläge unterbreiten.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.

Die Journalisten und der Krieg
Die Journalisten und der Krieg
von Thierry Meyssan
Exklusiv: Geheime Projekte von Israel und Saudi Arabien
Parallel zu den US-Iran Verhandlungen
Exklusiv: Geheime Projekte von Israel und Saudi Arabien
von Thierry Meyssan
Geofinanzkriege und Kriege des US-Finanzministeriums auf globaler Ebene
Geofinanzkriege und Kriege des US-Finanzministeriums auf globaler Ebene
von Alfredo Jalife-Rahme, Voltaire Netzwerk
 
Eine Schule der Fleischfresser, in Italien
Eine Schule der Fleischfresser, in Italien
von Manlio Dinucci, Voltaire Netzwerk
 
Die NATO startet Trident
"Die Kunst des Krieges »
Die NATO startet Trident
von Manlio Dinucci, Voltaire Netzwerk
 
Richtung Frieden im Nahen Osten
Richtung Frieden im Nahen Osten
von Thierry Meyssan, Voltaire Netzwerk
 
Gas-Lieferungen aus Russland: Perspektiven für die Balkanroute
Gas-Lieferungen aus Russland: Perspektiven für die Balkanroute
von Dmitry Babich , Voltaire Netzwerk
 
Ziele der USA und Hauptaufgaben von Saakaschwili in Odessa
Sich einen Hafen aneignen, einen Krieg machen und eine Hungersnot verursachen
Ziele der USA und Hauptaufgaben von Saakaschwili in Odessa
von Simon Uralov, Voltaire Netzwerk