Voltaire Netzwerk

Iran hat von nun ab einen dritten Feind: Frankreich

| Teheran (Iran)
+

Ajatollah Ali Khameinei, oberster Führer der islamischen Revolution, hielt eine wichtige Rede in Mashad, anlässlich des Neuen Jahres (Noruz).

Der iranische Revolutionsführer hat eine Bilanz des vergangen Jahres und die Aussichten für die nächsten Präsidentschaftswahlen vorgelegt.

Während seiner Rede erinnerte er daran, dass Iran mit dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten seit Jahrzehnten konfrontiert sei. Er sagte, dass die Republik seit 2007 noch einen zusätzlichen Feind habe: Frankreich. Man könnte natürlich Israel hinzufügen, aber es sei ein künstlicher Staat, ohne eigene Existenz.

Der Führer sagte: „Neben den Vereinigten Staaten, dem Hauptfeind von Iran und Zentrum von all diesen Machenschaften, gibt es andere Feinde, einschließlich der schlechten englischen Regierung, die nur der amerikanischen Regierung folgt. Die islamische Republik Iran hat keine Probleme mit der Regierung und dem französischen Volk, die französische Regierung hat jedoch eine feindliche Politik gegen die iranische Nation in den letzten Jahren adoptiert, besonders nach der Wahl von Nicolas Sarkozy, und diese falsche und sinnlose Politik geht weiter. Das zionistische Regime ist zu klein, um den Feinden der iranischen Nation anzugehören.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quelle anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne sie für geschäftliche Ziele zu benützen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Autoren : Diplomaten, Wirtschaftswissenschaftler, Journalisten, Militär, Philosophen, Soziologen…Sie können uns Ihre Beitragsvorschläge unterbreiten.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.