Voltaire Netzwerk

Streit um die israelische Militärpräsenz in Aserbaidschan

+

Obwohl Aserbaidschan einen militärischen Vertrag auf 1 Milliarde Dollar mit Israel unterzeichnet hat, kündigte die russische Presse an, dass der jüdische Staat 8 militärische Flughäfen (4 stillgelegte und 4 operative) erworben hatte, im Hinblick auf den Angriff auf den Iran.

Die aserbaidschanische Regierung hat offiziell die russische Presse Informationen dementiert, ohne die israelische Präsenz in diesen Flughäfen zu erklären. Aserbaidschan weigert sich, dass seinem Hoheitsgebiet verwendet werde, um einen seiner Nachbarn anzugreifen.

Da Aserbaidschan eine gemeinsame Grenze mit dem Iran besitzt, würde es Bombenangriffe der israelischen Kampfflugzeuge von bestimmten Zielen im Norden des Iran ermöglichen, ohne dass seine Flugzeuge im Flug aufgetankt werden müssten.

Die Wahl am vergangenen Freitag eines Liberalen zum Präsidenten der islamischen Republik Iran macht einen Israelisch-Iranischen-Krieg unwahrscheinlich.

Im Jahr 2008 hatte Israel 2 Militärflughäfen in Georgia erworben, um den Iran anzugreifen. Jedoch schon am Beginn des Krieges im August gegen Südossetien zerstörte Moskau sie, bevor Tbilissi angegriffen wurde.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.