Voltaire Netzwerk

Fehlschlag der Vorbereitungs-Sitzung für die Friedenskonferenz über Syrien

+

Die zweite USA-Russland-UNO-Sitzung, die am 25. Juni 2013 in Genf stattfand, war nicht fruchtbarer als die des 5. Juni: die Teilnehmer haben sich getrennt, ohne ein Datum für „Genf 2“ zu fixieren, oder die Liste der Teilnehmer aufzustellen.

Wendy Sherman (USA), Mikhail Bogdanov und Gennady Gatilo (Russland) und Lakhdar Brahimi (Vereinte Nationen) ist es nicht gelungen, die Bedingungen der Friedenskonferenz über Syrien zu erstellen.

In der Zwischenzeit erliegt die "bewaffnete Opposition" auf dem Boden einer Niederlage nach der anderen.

Der US-Staatssekretär John Kerry und der russische Außenminister Sergej Lawrow treffen sich am Rande des Regionalforums der Vereinigung der Nationen von Südostasien (ASEAN) in Brunei, um ihre Standpunkte einander anzunähern.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quelle anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne sie für geschäftliche Ziele zu benützen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Autoren : Diplomaten, Wirtschaftswissenschaftler, Journalisten, Militär, Philosophen, Soziologen…Sie können uns Ihre Beitragsvorschläge unterbreiten.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.