Voltaire Netzwerk

US-Armee um 14 bis 31 Prozent reduziert

+

Auf einer Pressekonferenz verkündete am 25. Juni 2013 General Raymond T. Odierno, Stabschef der US-Armee, die Senkung der Truppenstärke von 14 % über vier Jahre. Allerdings sagte er, wenn die "Einschränkung" im Haushalt 2014 andauern sollte, könnte diese erste Maßnahme sich auf 31 % ausweiten.

Die Armee besteht derzeit aus 570 000 Mann. Die Reform sieht vor, sie auf 490 000 (d.h. das Verschwinden von 12 Kampf Brigaden) zu kürzen. Wenn der Haushalt 2014 auch eingeschränkt werden sollte, würde sie auf 390.000 reduziert werden.

Unterdessen hat die Luftwaffe bereits 33 Kampfeinheiten abgebaut– d.h. mehr als 500 Flugzeuge. Unter solchen Bedingungen könnte kein größerer Krieg von Washington kurz- bis mittelfristig durchgeführt werden.

Von 2001 bis 2010 hatte sich das Militärbudget der Vereinigten Staaten mehr als verdoppelt.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quelle anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne sie für geschäftliche Ziele zu benützen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Autoren : Diplomaten, Wirtschaftswissenschaftler, Journalisten, Militär, Philosophen, Soziologen…Sie können uns Ihre Beitragsvorschläge unterbreiten.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.