Voltaire Netzwerk

Jacques Vergès hat nicht Libyen missbraucht (Erratum)

+

In einer letzten kurzen Nachricht diskutierten wir die Rolle der Rechtsanwälte Jacques Vergès und Roland Dumas in Libyen [1].

Die Familie und ein Freund von Ehefrau Vergès sagen uns, dass er kein Geld vom libyschen Finanz Minister erhalten habe, als Vorschuss für die Kosten und Gehälter für die Einholung der libyschen 300 Millionen Euro-Vermögenswerte, die durch Frankreich blockiert wurden.

Die Quittung der Überweisung, welche Thierry Meyssan in Tripolis in seiner Eigenschaft als Koordinator des provisorischen Fachausschusses gesehen hatte, betrug 4 Millionen Euro und war von Roland Dumas unterzeichnet worden. 2 andere Millionen sollten folgen. Per E-Mail kontaktiert, reagierte Herr Dumas nicht auf unsere Bitte um Erklärung.

Wir bitten die Familie und den Freund von Frau Jacques Vergès um Entschuldigung, sie dieses Vertrauensbruches verdächtigt zu haben.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] „Tod von Jacques Vergès“, Voltaire Netzwerk, 18. August 2013.

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quelle anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne sie für geschäftliche Ziele zu benützen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Autoren : Diplomaten, Wirtschaftswissenschaftler, Journalisten, Militär, Philosophen, Soziologen…Sie können uns Ihre Beitragsvorschläge unterbreiten.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.