Voltaire Netzwerk

Russland fähig, den "Anti-Raketen-Schild" der NATO zu zerstören

+

Laut der deutschen Wochenzeitung Bild hätte Russland ein Dutzend Batterien Typ Inskander-M Raketen in Kaliningrad [ehem. Königsberg], das eine Enklave im Hoheitsgebiet der Europäischen Union ist, in Stellung gebracht.

Mit einer Reichweite von nur etwa 500 Kilometern aber mit großer Präzision können diese Raketen - die nicht aus Silos, sondern von mobilen aus sechs LKWs bestehenden Einheiten abgeschossen werden - einen Teil der Einrichtungen des von der NATO im Herzen Europas installierten "Raketenschilds" zerstören. Laut Bild könnten sie auch das 527 Kilometer entfernte Berlin treffen.

« Putin stationiert Raketen für Atomsprengköpfe », von Franz Solms-Laubach, Bild, 14. Dezember 2013.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.