Voltaire Netzwerk

CIA-Direktor sucht US-Söldner in Kiew

+

Der russische Minister für auswärtige Angelegenheiten, Sergei Lawrow, offenbarte, dass der CIA-Direktor John Brennan am Wochenende Kiew besucht habe. Einer dessen Berater habe der Zeitung Vzgliad gesagt, dass er nicht gekommen sei, um "Anti-Terror" Operationen der ukrainischen Behörden zu überwachen, sondern um Informationen zu bekommen und um 20 Söldner der Greystone Ltd. zu retten, von denen man ohne Nachrichten ist.

Die Kiewer Staatsstreich-Regierung und ihre westlichen Verbündeten bezeichnen die demokratische Opposition als "Terroristen".

Hunderte Söldner von Greystone Ltd. (Tochtergesellschaft der Academi, Ex-Blackwater) sind seit mindestens dem 4. März im Land [1]. Sie wurden innerhalb der ukrainischen regulären Spezialeinheiten eingereiht.

Nachdem das Weiße Haus geleugnet hatte, räumte es ein, dass Mr. Brennan dieses Wochenende nun tatsächlich nach Kiew gereist war.

« Источник: Глава ЦРУ приезжал в Киев искать пропавших сотрудников Blackwater », Vzgliad, 15. April 2014.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] „US-Söldner in südlicher Ukraine bereitgestellt“, Voltaire Netzwerk, 6. März 2014.

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.