Voltaire Netzwerk

Neue Fragen zum Bericht über Folter der CIA

+

Der Bericht des Senats-Intelligenz-Ausschusses über die Folter Praxis der CIA von 2001 bis Ende 2009 nimmt kein Ende Reaktionen hervorzurufen.

- Gleen Greenwald (The Intercept) konnte den CIA-Agenten, Leiter der Suchzelle von Osama Ben Laden identifizieren, der das CIA-Programm bestellt hat [1]. Es ist Alfreda Frances Bikowsky. Es handelt sich um die beste Spezialistin von al-Kaida und jene, die in ihrem Streben gegen al-Kaida die größten Fehler angesammelt hat. Frage: Wie kann man beide zugleich sein? Außer natürlich, wenn man akzeptiert, dass ihre eigentliche Funktion nicht dem Kampf gegen die Dschihadisten gewidmet war, sondern sie zu organisieren und zu manipulieren, damit sie den US-Interessen dienen.

- Oberst Lawrence Wilkerson, Stabs-Chef des Staatssekretär Colin Powell von 2002 bis 2005, hat die CIA beschuldigt, durch dieses Folter-Konditionierung-Programm die Elemente geschaffen zu haben, die zum Irak-Krieg geführt haben [2].

Weitere Informationen zu dem CIA-Bericht: „Der Kongress Bericht über Folter bestätigt, dass al-Kaida am 11. September nicht beteiligt war “, von Thierry Meyssan, Voltaire Netzwerk, 16. Dezember 2014.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] “Meet Alfreda Bikowsky, the Senior Officer at the Center of the CIA’s Torture Scandals”, Gleen Greenwald and Peter Maas, The Intercept, December 19, 2014.

[2] “Ex-Bush Official : U.S. Tortured Prisoners to Produce False Intel that Built Case for Iraq War”, Democracy Now, December 23, 2014.

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.