Voltaire Netzwerk

Das US-Militär ist für Trump und Sanders

+

Laut einer Umfrage von Military Times vom 9. bis zum 14. März 2016 bevorzugen die amerikanischen Soldaten Donald Trump und Bernie Sanders.

Donald Trump hat während seiner Kampagne Stellung genommen, dass er wenn notwendig auf Mittel zurückgreifen könnte, die gegebenenfalls dem Völkerrecht widersprechen - wie die Praxis der Folter –. Der ehemalige Chef der CIA und der NSA, Michael Hayden, sagte, dass das US-Militär ihm nicht gehorsam sein würde, wenn er gewählt würde.

Bernie Sanders hat das militärische Abenteurertum der Vereinigten Staaten ausgiebig in Frage gestellt und plädiert für eine eingeschränkte Verwendung der Streitkräfte.

Der Großteil der US-Außenpolitik- und der "nationalen Sicherheits-" Experten haben sich für andere Kandidaten ausgesprochen, vor allem für Hillary Clinton, welche Mitglied der ’Familie’ ist, der religiösen Kongregation der wichtigsten Offiziere des Pentagons.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.