Voltaire Netzwerk

Die türkischen Rechtsextremen wachen in Schweden auf

+

Von links nach rechts, der (grüne) Minister für Wohnungswesen Mehmet Kaplan und der Vize-Präsident des Verbandes der schwedischen Türken, Barbaros Leylani. Am Ende des Tisches, Ilhan Senturk, der Präsident der Grauen Wölfe in Schweden.

Der Vizepräsident des Verbandes der dreißig türkischen Verbände in Schweden, Barbaros Leylani, hat während einer öffentlichen Demonstration im Zentrum von Stockholm am 9. April 2016 seine Mitglieder aufgefordert, die Armenier zu massakrieren, als Unterstützung für die Aserbaidschaner nach den Kämpfen in Berg-Karabach,.

Auf diesem Video (auf Türkisch), ruft er die Türken auf und lässt die Demonstranten skandieren: "Tod! Tod diesen Armenier-Hunden ! ".

Das vom vierten TV-Kanal, TV4 Nyheterna, veröffentlichte Video hat starken Protest ausgelöst und Herrn Leylani zum Rücktritt gedrängt.

Darüber hinaus wurde am 13. April ein Foto des (grünen) Wohnungs-Ministers, Mehmet Kaplan, ausgestrahlt, als er an einem Abendessen neben Barbaros Leylani und Ilhan Senturk, einem Führer der Grauen Wölfe (siehe oben), teilnahm.

Von der Presse befragt, erklärte der Minister, die Grünen bei einer Feier der türkischen Gemeinschaft vertreten zu haben, aber nichts von der Anwesenheit von Ilhan Senturk und seiner Rolle innerhalb der Grauen Wölfe gewusst zu haben. Jedoch hat die Aftonbladet diese Behauptung zunichte gemacht, weil sie gezeigt hat, dass die Herren Kaplan und Senturk sich seit langem kannten.

Mai 2010 hatte sich Herr Kaplan an der Operation der "Freedom-Flotte" der IHH zur Unterstützung der Gazastreifen-Bewohner beteiligt. Die IHH ist eine türkische humanitäre Vereinigung, die von der Muslimbruderschaft gesteuert ist. Zwei russische Geheimdienstberichte, die dem UN-Sicherheitsrat übergeben wurden, bezeugen, dass die IHH der Deckung eines riesigen Waffenhandels für die Dschihadisten von Al-Qaida und Daesh in Syrien und im Irak dient.

Die "Grauen Wölfe" sind eine vorherrschaftlich türkische, weltliche, Organisation, die mit der NATO verbunden ist. 1981 hatte die Nummer 2 dieser Organisation, Mehmet Ali Ağca versucht, Johannes-Paul II. zu ermorden, um der Ostpolitik von Kardinal Casaroli Einhalt zu gebieten.

Präsident Recep Tayyip Erdoğan war der ehemalige Vorsitzende der Milli Görüş, einer türkischen und islamischen Organisation, die die türkische Überlegenheit praktiziert und seit mehreren Monaten Anweisungen zur Überlegenheit des türkischen Volkes multipliziert und die den Völkermord der armenischen Christen und jener vom Pont leugnet. April 2016 verkündete er seine Absicht, fünf Millionen Türken, die die HDP (Partei der Minderheiten) unterstützen und einer Million sunnitischer Gegner, die seinen ehemaligen Verbündeten Fethullah Gülen unterstützen, die Staatsbürgerschaft abzuerkennen.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.