Voltaire Netzwerk

Ägypten unterstützt die irakische, libysche und syrische Armee

+

In einem Interview mit dem portugiesischen RTP Fernsehsender am 23. November 2016 sagte der ägyptische Präsident Abdel-Fattah el-Sissi: "Es sollte eine internationale Unterstützung für die nationalen Armeen vom Irak, Libyen und Syrien geben, um die Sicherheit ihres Landes zu gewährleisten."

Präsident el-Sissi brach also ein bisher gut gehütetes Geheimnis: Ägypten hat an die loyalen Kräfte der drei Länder trotz der saudischen Drohungen Waffen geschickt.

Am 8. Oktober hatte Ägypten im Sicherheitsrat für einen russischen Resolutions-Vorschlag hinsichtlich des Krieges gegen Syrien gestimmt. Saudi Arabien hatte sofort durch Abschneiden der Versorgung des Landes mit Treibstoff reagiert.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.