Voltaire Netzwerk

Saudi-Arabien unterstützt Katar gegen die Kopten

+

Sonntag den 11. Dezember 2016 wurde in der Kirche St. Peter und St. Paul in Kairo ein Attentat verübt, das 23 Menschen getötet und 50 schwer verletzt hat.

Ägypten hat drei Tage nationale Trauer erklärt.

Unter dem Vorsitz von Bruder Mohamed Mursi hatten die Muslim-Brüder viele Kirchen und koptische Bistümer einfach verwüstet und verschiedene Lynchjustizakte begangen. Aber seit seinem Sturz hat sich Präsident Abdel Fattah al-Sissi dafür eingesetzt, die Christen wie alle Ägypter zu verteidigen.

Nach Aussage des Innenministers wäre dieses Attentat durch Mitglieder der Bruderschaft verübt und von ihnen in Katar ausgearbeitet worden. Daesch reagierte sofort, indem es dieses Attentat als das Seine erklärte.

Die Hauptführer von Daesch sind Mitglieder der Muslimbruderschaft. Während die Bruderschafts-Anführer vorwiegend in Katar, der Türkei und in dem Vereinigten Königreich ihren Wohnsitz haben.

Am 15. Dezember bedauerte der Rat der Zusammenarbeit des Golfs (eine von den Saudis dominierte Organisation, GCC) die Anklagen gegen eines seiner Mitglieder (Katar).

Im Jahre 2014 hatte Präsident al-Sissi Dokumente nach Saudi Arabien geschickt, die er in den Archiven seines Vorgängers gefunden hatte und die bescheinigen, dass Katar einen Staatsstreich gegen die Familie Saud mit Hilfe einer Fraktion der Bruderschaft vorbereitete. Riad hatte darauf Ägypten finanziell unterstützt und gedroht in Katar einzufallen.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.