Voltaire Netzwerk

Sebastian Gorka verlässt das Weiße Haus

+

Sebastian Gorka, Vertreter von Steve Bannon im Weißen Haus, soll kurz vor seinem Amtsrücktritt stehen.

In seinem Buch, Defeating Jihad. The Winnable War (Den Dschihad besiegen. Der gewinnbare Krieg), schlägt er eine Politik gegen den Islamismus vor, die mit den einstigen Bemühungen der Vereinigten Staaten gegen den sowjetischen Kommunismus vergleichbar ist.

Er wurde von Donald Trump angeworben, um die Gruppe strategischer Initiativen zu leiten, die von Bannon geschaffen, aber nicht begonnen wurde.

Während der Bombardierung der syrischen Basis von Schayrat hatte die amerikanische Presse zu Unrecht die Entlassung von Bannon & Gorka angekündigt. Letzterer hatte damals verschiedene Unternehmer-Sites kontaktiert, die an der Kampagne von Donald Trump teilgenommen hatten, um klarzustellen, dass der Präsident sich nicht geändert hatte.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.