Voltaire Netzwerk

Scotland Yard enthüllt die Namen der drei Terroristen in London

+

Die britische Polizei offenbarte die Namen der drei Personen, die den Angriff auf London am 3. Juni 2017 verübt haben. Es handelt sich um Yussef Zaghba, Khuram Shazad Butt und Rachid Redouan (Foto).

Der Italo-Marokkaner Youssef Zaghba war in Italien unter Beobachtung, seit dem er am Flughafen Marconi von Bologna verhaftet wurde, als er einen Einzel-Flug Richtung Istanbul nahm [1]. Er hatte bei der Polizei gesagt: "Ich fahre um ein Terrorist zu werden." [2]. Sein Handy enthielt Videos von Dschihadisten [3] und die italienischen Nachrichtendienste haben ihre britischen Kollegen vor seiner Gefahr gewarnt, als er nach London fuhr. Aber der MI5 hat ihn nicht für gefährlich eingeschätzt.

Der britisch-pakistanische Khuram Shazad Butt war im letzten Jahr in der Channel 4-Dokumentation, The Jihadis Next Door (die Dschihadisten von nebenan) erschienen. Er ist Mitglied der Wahhabiten Gruppe al-Muhadschirun, die im September 2006 in der Jameah Islamiyah Schule (East Sussex) eine Ausbildung im Schießen und im Kampf organisiert hatte. Ihr Führer, Anjem Choudary, verbunden mit Hizb-Ut-Tahrir, war zu dem Zeitpunkt nicht verurteilt worden, er sitzt inzwischen eine 5 ein halb Jahre lange Freiheitsstrafe ab für Daeschpropaganda. Khuram Shazad Butt war aktiv in dem The Shariah Project, ein Tentakel von al-Muhadschirun, um von Muslimen gehaltene Baren und Lebensmittelgeschäfte zu überzeugen, nicht mehr Alkohol zu verkaufen.

Das britische Innenministerium hat den al-Muhadschirun-Verein verboten, dann im Jahr 2010 drei weitere Organisationen, die versuchten ihn zu rekonstruieren (darunter Islam4UK) und drei andere noch im Jahr 2014 (einschließlich dem The Shariah Projekt). Die britischen Geheimdienste, der immer mit Besorgnis die nationalen Aktivitäten von al-Muhadschirun überwacht haben, haben stattdessen einige ihrer Handlungen im Ausland ermutigt, darunter in Afghanistan, in Indien (Kaschmir) und in Russland (Kaukasus).

Rachid Redouan wäre ein marokko-Libyer.

Darüber hinaus, laut der New York Times, hätte Salman Abdi, der Autor des Manchester Attentates vom 22. Mai 2017, in Sabratha in Libyen mit al-Battar al-Libi, einer Brigade von Daesch, Kontakte gehabt [4] .

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] «Esplora il significato del termine: Attentato Londra: Youssef Zaghba, ecco il terzo terrorista. Fu fermato a Bologna, la madre italiana vive lì», di Fiorenza Sarzanini, Corriere della Sera, 06 giugno 2017.

[2] «Quando Youssef Zaghba disse ai poliziotti italiani: "Vado a fare il terrorista"», Calo Bonini, La Repubblica, 06 giugno 2017.

[3] «Attentato Londra, identificato il terzo terrorista: Youssef Zaghba, italo-marocchino», Fabio Tonacci, La Repubblica, 06 giugno 2017.

[4] "Manchester Bomber Met With ISIS Unit in Libya, Officials Say", Rukmini Callimachi & Eric Schmitt, The New York Times, June 3, 2017.

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.