Voltaire Netzwerk

Jordanien unterstützt Syrien

+

Der jordanische Staatsminister für Beziehungen zur Presse, Mohamed Momani, intervenierte im nationalen Fernsehen, um die hervorragenden Beziehungen zwischen seinem Land und Syrien hervorzuheben.

Laut den Vereinten Nationen beherbergt Jordanien 650 000 syrische Flüchtlinge, aber in Wirklichkeit wären es 1,4 Millionen laut Amman; eine große Bevölkerung, die die jordanische Demographie ausgleichen soll, von der 80 % der Einwohner Palästinenser sind.

Während des Krieges versuchte Jordanien, soviel es konnte, sich nicht einzumischen. Aber das Königreich hat Basen der Vereinigten Staaten, vom Vereinigten Königreich, Frankreich und von Saudi-Arabien und wurde widerwillig die hintere Basis der Dschihadisten für den Süden von Syrien.

Im Februar 2015 hatte Jordanien stark auf die Hinrichtung eines seiner Militärpiloten, von Daesch lebendig verbrannt, reagiert. Es hatte dann in Vergeltungsmaßnahmen zwei Terroristen gehängt und den in westlichen Militärbasen ausgebildeten Dschihadisten verboten, ihre Lager zu verlassen.

Im Sommer 2016 hatten sich die Beziehungen zwischen Amman und Damaskus gespannt, während die jordanische Armee die Dschihadisten der westlichen Militärstützpunkte frei nach Syrien fahren ließ.

In seiner Erklärung betonte Mohamed Momani, dass Jordanien und Syrien diplomatische Beziehungen auf hohem Niveau im Laufe des Konflikts beibehalten hatten; dass es sich nie in die syrische Innenpolitik eingemischt habe; und dass es Präsident Bachar Al-Assad respektierte.

Darüber hinaus gab der Minister eine positive Bewertung der Deeskalierungs-Bereiche, die durch Astana-Verhandlungen geschaffen wurden.

Diese letzten Worte wurden als eine Warnung an die im Süden von Syrien befindlichen Dschihadisten und als eine Einladung zur Kapitulation interpretiert.

Als Folge der jordanischen offiziellen Erklärungen nahm die syrische arabische Armee zwei syrische von Dschihadisten besetzte Grenzposten ein.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.