Voltaire Netzwerk

Saif al-Islam Gaddafi, libyscher Präsidentschaftskandidat

+

Saif al-Islam Gaddafi wird Mitte 2018 an den von den Vereinten Nationen in Libyen organisierten Präsidentschaftswahlen Kandidat sein, hat Bassem al-Hashimi al-Soul, der Sprecher seiner Familie, auf Egypt Today angekündigt.

Der Sohn von Muammar Gaddafi, der an Seiten seines Vaters eine herausragende Rolle gespielt hatte, ist bei weitem der legitimste Führer in dem ans Chaos ausgelieferten Libyen. Er wird voraussichtlich bald sein Programm für sein Land bekannt geben.

Unter einem Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs stehend, erfreut er sich einer Amnestie der Regierung von Tobruk, aber nicht bei der von den Vereinten Nationen eingerichteten Regierung.

Das Mandat des Internationalen Strafgerichtshofs basiert auf Meldungen der atlantischen Presse, die selbst die NATO-Propaganda vulgarisiert. Der Staatsanwalt des ISGH hatte aktiv zu dem NATO-Krieg beigetragen, indem er vorgab, dass er ihn festgenommen habe und seine Überstellung nach Den Haag vorbereite. Es war daher nicht mehr nötig, den Invasoren zu widerstehen.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.