Voltaire Netzwerk

Die USA töten ca. hundert syrische Kämpfer

+

Am 6. Februar 2018 versuchten der Republik loyale Beduinenstämme wieder ihr von den syrischen demokratischen Kräften (Proxy-kräfte der Vereinigten Staaten aus separatistischen Kurden bestehend) besetztes Territorium wieder zurückzuerobern. Sie haben ihr Lager bombardiert, das sich 500 m entfernt von einem US-Militärstützpunkt befindet.

Am 7. Februar 2018 haben die gleichen, durch eine Miliz schiitischer Hazara unterstützten sunnitischen Stämme versucht, die Gasanlagen in Kasham einzunehmen, die durch vom Pentagon angestellte Kämpfer, um die syrische Border Security Force zu erstellen, besetzt waren. Obwohl diese Einheit letztlich offiziell nicht konstituiert wurde, mischen ihre Kämpfer Ex-Dschihadisten von Daesch mit Anarchisten der YPG [1].

Die internationale Anti-Daesch Koalition hat die Verteidigung der ehemaligen Dschihadisten von Daesch und der Anarchisten der YPG ergriffen und tötete mehr als hundert Syrer.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] „Das Pentagon rekrutiert mehr als 10000 ehemalige Dschihadisten von Daesch“, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 16. Januar 2018.

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.