Voltaire Netzwerk
“Die Kunst des Krieges”

US-Flotte mit 1000 Raketen im Mittel-meer

| Rom (Italien)
+
JPEG - 29.5 kB

Der US-Flugzeugträger Harry S. Truman, der vom größten Marinestützpunkt der Welt in Norfolk (Virginia) aus in See stach, erreichte mit seiner Angriffsgruppe das Mittelmeer.

Die Angriffsgruppe besteht aus dem Lenkwaf-fenkreuzer USS Normandy und den Lenkwaffen-zerstörern USS Farragut, USS Forrest Sherman, USS Bulkeley und USS Arleigh Burke. Zwei weite-re, USS Jason Dunham und USS The Sullivans, werden zu einem späteren Zeitpunkt wieder in die Angriffsgruppe eintreten. Der deutsche Zerstörer FGS Hessen wird der Truman-Schlaggruppe hinzugefügt.

Die Flotte mit mehr als 8.000 Mann an Bord hat eine enorme Feuerkraft. Die Truman — ein 300 Meter langer Superträger, ausgerüstet mit zwei Kernreaktoren — kann in aufeinanderfolgenden Wellen 90 Kampfmaschinen und Hubschrauber starten. Seine Angriffsgruppe, bereits um vier Zerstörer im Mittelmeer ergänzt und einigen U-Booten, kann über 1.000 Marschflugkörper star-ten.

Die US Naval Forces Europe-Africa — deren Hauptquartier sich in Neapel-Capodichino befindet, während sich die Basis der 6. Flotte in Gaeta befindet — sind somit verstärkt. Sie stehen unter dem Befehl desselben Admirals (derzeit James Foggo), der das Kommando der Alliierten Streitkräfte in Neapel am Lago Patria leitet.

Der Einsatz der US-Flotte im Mittelmeer ist Teil der allgemeinen Stärkung der US-Streitkräfte in Europa, auf Befehl desselben Generals (derzeit Curtis Scaparrotti), der die Position des Obersten Alliierten Befehlshabers in Europa innehat.

In einer Kongressanhörung erklärt Scaparrotti den Grund für die Stärkung der US-Streitkräfte in Europa. Was er präsentiert, ist ein wahres Kriegsszenario: Er wirft Russland vor, "eine Destabilisierungskampagne durchzuführen, um die internationale Ordnung zu ändern, die NATO zu zerschlagen und die US-Führung auf der ganzen Welt zu untergraben".

Nach "der illegalen Annexion der Krim durch Russland und ihrer Destabilisierung der Ostukraine" haben die Vereinigten Staaten, die mehr als 60.000 Soldaten in den europäischen NATO-Staaten stationieren, ihre Stellung in Europa durch den Einsatz eines Panzerbrigade-Kampftrupps und einer Kampffliegerbrigade, sowie durch Vor-Positionierung von Ausrüstung für zusätzliche Panzerbrigade-Kampftruppen, au-sgebaut. Zur gleichen Zeit verdoppelten die USA ihre maritimen Stationnierungen im Schwarzen Meer.

Um ihre Streitkräfte in Europa zu stärken, gaben die Vereinigten Staaten in fünf Jahren mehr als 16 Milliarden Dollar aus. Gleichzeitig drängten die USA die europäischen Verbündeten, ihre Militärausgaben in drei Jahren um 46 Milliarden Dollar zu erhöhen, um den NATO-Einsatz gegen Russland zu verstärken.

Dies ist Teil der von Washington im Jahr 2014 mit dem Putsch vom Maidan und dem anschließen-den Angriff auf die Russen der Ukraine ins Leben gerufenen Strategie: Europa zur ersten Reihe eines neuen Kalten Krieges zu machen, um den Einfluss der USA auf seine Verbündeten zu stärken und die eurasische Zusammenarbeit zu behindern. Die NATO-Außenminister bestätigten am 27. April ihre Zustimmung, indem sie eine weitere Erweiterung der NATO nach Osten gegen Russland durch den Beitritt von Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Georgien und der Ukraine vorbereiteten.

Diese Strategie erfordert eine angemessene Vorbereitung der öffentlichen Meinung. Zu diesem Zweck wirft Scaparrotti Russland vor, "selbst in Italien politische Provokation zu betreiben, Desinformation zu verbreiten und demokratische Institutionen zu untergraben ". Er kündigt weiter an, dass "die USA und die NATO der russischen Fehlinformation mit wahrheitsgetreuen und transparenten Informationen entgegentreten." Daraufhin kündigt die Europäische Kommission eine Reihe von Maßnahmen gegen fake news (gefälschte Nachrichten) an und wirft Russland "Desinformation in seiner Kriegsstrategie" vor.

Es ist zu erwarten, dass die NATO und die EU das, was hier veröffentlicht wird, zensieren werden, indem sie festlegen, dass die US-Flotte im Mittelmeer eine falsche Nachricht von Russland in seiner "Kriegsstrategie" ist.

Übersetzung
K. R.

Quelle
Il Manifesto (Italien)

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.