Voltaire Netzwerk

Ein Referendum im Donbass in Sicht?

+

Laut Bloomberg hätte Präsident Wladimir Putin seinem amerikanischen Amtskollegen Donald Trump vorgeschlagen, zusammen die Donbass-Frage zu regeln [1].

Ein Referendum könnte unter Aufsicht der internationalen Gemeinschaft abgehalten werden, damit die Menschen dieser Region ihre Zukunft entscheiden können.

Präsident Trump hätte seine Reaktion vorbehalten.

Die Minsk-Abkommen planten die Schaffung durch die ukrainische Staatsduma eines Sonderstatus für den Donbass und die Organisation lokaler Wahlen; Verpflichtungen, an die sich der ukrainische Präsident Pedro Poroschenko (Foto) nicht gehalten hat.

Im Mai 2014 hatten die Donbass-Rebellen ein Referendum über die Unabhängigkeit organisiert, dem sich die Bevölkerung massiv angeschlossen hatte, was aber im Westen einen Wutausbruch erzeugte.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.