Voltaire Netzwerk

Der Iran lehnt den Vorschlag für ein US-Gipfeltreffen ab

+

Die Verwaltung von Scheich Hassan Rohani, die das (5 + 1) Abkommen gezeichnet hatte, hat seither das Umgehungssystem der Sanktionen demontiert, das von der Ahmadinedschad- Regierung entworfen wurde. Nachdem es Rohani gelungen war, in den USA blockierte 400 Millionen Dollar flott zu machen, zählte er mit der Umsetzung des Abkommens, um den internationalen Handel wiederzubeleben. Der US-Rücktritt von dem Abkommen und die Ankündigung neuer Sanktionen haben eine Panik und den Zusammenbruch der Wirtschaft in dem Land verursacht.

Die US-Sanktionen auf die zwei Metalle, die Währung, die Schulden und besonders die iranischen Automobilprodukte, gelten ab dem 7. August. Jene die den Bank-und Ölsektor betreffen gelten ab dem 5. November.

Irans Wirtschaft hört nicht auf zusammenzubrechen, je näher diese Fristen heranrücken. Der Rial, der mit 42000 für einen Dollar Ende 2017 ausgetauscht wurde, stieg auf 110.000 am Ende des Monats Juli 2018. Seit sieben Monaten wird das Land von Demonstrationen gegen Korruption und Misswirtschaft der Rohani-Regierung durchzogen. Der ehemalige Präsident Ahmadinedschad wurde auf bewachte Residenz gestellt und sein Vizepräsident wurde nach einem Geheimprozess zu 15 Jahren Haft verurteilt.

Nach den üblichen Beschimpfungen und Drohungen, wie er es mit dem Präsidenten Kim Jong-Un getan hatte, kam der amerikanische Präsident Donald Trump am 30. Juli zur echten Verhandlung und hat seinem iranischen Amtskollegen Hassan Rohani ein Gipfeltreffen ohne Bedingung vorgeschlagen.

Die Rohani Verwaltung hat sofort geantwortet, dass sie diese Initiative erst annehmen würde, wenn die Vereinigten Staaten zum Nuklearabkommen 5 + 1 (JCPoA) zurückgekommen wären.

Der Präsident des iranischen Parlaments, Ali Laridschani, hat die Regierung aufgerufen, die Tür für Verhandlungen nicht zu schließen.

Der Minister für auswärtige Angelegenheiten, Mohammad Dschavad Zarif, fuhr inkognito in den Oman, wo die geheimen Verhandlungen über das (5+1) Abkommen und die Wahl von Rohani in 2011 begonnen hatten. Dann flog der omanischen Minister für auswärtige Angelegenheiten, Yusuf bin Alawi, nach Washington, um seinen Amtskollegen Mike Pompeo zu treffen.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.