Voltaire Netzwerk

Die bewaffnete syrische Opposition fordert Moskau und Ankara auf, Idlib zu bombardieren

+

Fuad Eliko, Sprecher der "Nationalen Koalition der Oppositionskräfte und der Revolution“, fordert die Türkei und Russland auf, Al-Kaida in Idlib (nördliches Syrien) zu vernichten.

Für den Führer der bewaffneten Opposition in Damaskus ist al-Nusra, die 60 % der Region von Idlib kontrolliert, eine terroristische Organisation.

Diese Aussage kommt in überraschender Weise, während die Aufrufe, Idlib nicht anzugreifen, sich im Westen vermehren.

Herr Eliko gilt der Türkei nahestehend. Ankara hat eben sein Militär an der Grenze verstärkt, um einen Zustrom von Flüchtlingen zu verhindern, wenn die Dschihadisten von Idlib angegriffen würden.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.