Voltaire Netzwerk

Das Pentagon könnte seine Besatzungstruppen von Syrien abziehen

+

Nach dem britisch-französisch-israelischen Angriff vom 18. September 2018, der15 russischen Soldaten das Leben kostete, wurde eine Einigung zwischen Moskau und Washington getroffen, um die Besatzungstruppen (Frankreich, Türkei, USA) von Syrien abzuziehen, die Dschihadisten zu beseitigen und dem Krieg ein Ende zu setzen.

Der Botschafter der Vereinigten Staaten für Syrien, James Jeffrey, sagte, dass die Entscheidung von Präsident Trump, weiterhin eine militärische Präsenz in Syrien zu behalten, mit dem von Syrien geforderten Rückzug der US-Besatzungstruppen nicht unvereinbar sei [1].

Erklärung: Arabische oder kurdischen Hilfstruppen und die US Air Force könnten die aktuelle Arbeit der US-Truppen weiter verfolgen.

Die Vereinigten Staaten würden aufhören, in Syrien zu handeln wenn:
- der Iran und die mit ihm verbundenen Kräfte, einschließlich der Hisbollah, das Land verlassen haben werden;
- Daesh endgültig besiegt sein wird;
- der politische Reglungsprozess von den Vereinten Nationen ausgelöst sein wird.

Nun unterhält die Hisbollah derzeit komplexe Beziehungen mit dem Iran. Manche Experten glauben, dass die US-Sanktionen gegen den libanesischen Widerstand eigentlich gedacht sind, ihn in die Arme von Teheran zu drängen, von dem er aber sich zu entfernen neigt.

Die US-Intervention in Syrien wäre heute nur durch den Wunsch bestimmt, in die Zukunft des Landes einbezogen zu werden, statt Russland allein freie Hand zu lassen.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] “Trump eyeing Arab ‘boots on the ground’ to counter Iran in Syria”, Travis J. Tritten, Washington Examiner, September 29, 2018.

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.