Voltaire Netzwerk

Grenzen zwischen Syrien und Libanon, Israel und Jordanien wieder offen, bald auch mit Irak

+

Die Grenzübergänge zwischen Syrien und dem Libanon wurden alle schon wieder geöffnet.

Am 15. Oktober wurden die Grenzübergänge von Quneitra mit den durch Israel besetzten Golanhöhen und von Nassib/Jaber mit Jordanien wieder geöffnet.

Der irakische Außenminister, Ibrahim Jaafari, begab sich am 15. Oktober nach Damaskus, um die Wiedereröffnung der Bukamal-Grenzstation zu seinem Land vorzubereiten.

Die Wiedereröffnung der Grenzübergänge mit seinen Nachbarn (mit Ausnahme der Türkei) markiert das Ende der internationalen Feindseligkeiten gegen Syrien. Insbesondere sollte sie erlauben, die "Sanktionen" zu umgehen, - d.h. dem Wirtschaftskrieg ein Ende zu setzen - und den Handel in der Region wiederherzustellen.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.