Voltaire Netzwerk

Mazedonien wird eine US-artige "Demokratie"

+

Das mazedonische Parlament hat mit qualifizierter Mehrheit das Prinzip einer Verfassungsänderung angenommen, welche die Änderung des Namens der Republik und den Beitritt zur NATO und der Europäischen Union genehmigt.

Am 14. Juli 2018 organisierte die Regierung von Zoran Zaev einen nationalen Feiertag anlässlich der Eröffnung der Verhandlungen für eine Mitgliedschaft in der NATO. Aber die Mazedonier boykottierten die 14 Gratis-Konzerte des Landes. Kein einziges konnte stattfinden.

Am 30. September weigerten sich zwei Drittel der Mazedonier, die von dem Premier-Minister Zoran Zaev und seinem griechischen Amtskollegen, Alexis Tsipras ausgehandelte Änderung des Namens der Republik zu unterstützen.

Dann beschlossen Washington und Brüssel das Parlament zu verwenden, um dem Volk zu widersprechen.

Eine Korruptions-Operation wurde unternommen unter der Leitung von den US-Botschaftern in Skopje, Jess L. Baily (der den Eintritt der Türkei in den Krieg gegen Libyen und Syrien überwachte) und in Athen, Geoffrey R. Pyatt (der den Staatsstreich 2014 in der Ukraine und die Spaltung der orthodoxen Kirche im Jahr 2018 organisierte). Das State Department entsandte seinen Direktor für den Balkan, Matthew Palmer, vor Ort.

Die Klagen gegen acht Oppositions-Mitglieder wurden plötzlich fallen gelassen und diejenigen, die im Gefängnis waren, wurden freigelassen. 250.000 Dollar wurden in Bargeld vom "Agenten Tesla" jedem überreicht, damit er seine Stimme ändert. Was sie auch getan haben. Als Verräter des Vaterlandes betrachtet, wurden sie daher von ihrer politischen Partei ausgeschlossen.

Der US-Botschafter Baily und der Vize-Außenminister waren in den Räumlichkeiten des Parlaments während der Debatte und der Abstimmung anwesend.

Am Ende der Abstimmung kündigte der Innenminister an, dass jedem der Parlamentarier, der für die Änderung des Namens und die Mitgliedschaft in der NATO und der EU gestimmt hatte, ein Leibwächter gewährt würde.

Während Mazedonien somit in das "Demokratie-Lager" (SIC!) umwechselt, hat der griechische Minister für auswärtige Angelegenheiten, Nikos Kotzias, seinen Rücktritt eingereicht.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.