Voltaire Netzwerk

Oman fordert die arabischen Staaten auf, Israel anzuerkennen

+

Der Präsident der palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmoud Abbas, hat am 22. Oktober Oman einen offiziellen Besuch abgestattet, dem vier Tage später der des israelischen Ministerpräsident Benjamin Netanyahu folgte.

Oman hat keine diplomatischen Beziehungen zu Israel. Herrn Netanyahus Reise war geheim gehalten worden. Sultan Qabus hat Krebs und ist seit drei Jahren sehr schwer krank. Diese Besuche waren seine ersten öffentlichen Auftritte.

Am 27. Oktober hat der omanische Außenminister, Yusuf Ben Alawi (Foto), in Gesprächen in Manama (Bahrain) die anderen arabischen Staatschefs aufgerufen, die Realität zur Kenntnis zu nehmen und den Staat Israel anzuerkennen. Das bahrainische Oberhaupt König Hamed Ben Issa Al Khalifa hat ihm seine Unterstützung angeboten.

Am nächsten Tag hat Sultan Qabus eine Delegation nach Ramallah (Palästina) geschickt, um Präsident Abbas ein Schreiben zu überreichen.

Es scheint, dass diese diplomatische Aufregung eine mögliche saudische Initiative betrifft, die mit dem Friedensplan des Weißen Hauses zusammenhängt.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.