Voltaire Netzwerk

Sergej Lawrow verurteilt die Manipulation des Anti-Terrorismus

+

Der russische Außenminister Sergei Lavrov hat am 7. November 2018 die Manipulation des Konzepts des Anti-Terrorismus durch die Angelsachsen heftig angeprangert.

Dem Minister zufolge ziele das neue Konzept des "Kampfes gegen den unterdrückenden Extremismus" darauf ab, die Aktionen der Terroristen für rechtmäßig zu erklären, wenn sie der angelsächsischen Strategie gegen Regierungen dienen, die sie als "autoritär" qualifizieren.

Herr Lavrov erinnerte daran, dass jeder Staat gemäß seinen eigenen Gesetzen für die Art und Weise verantwortlich ist, wie er die extremistische Ideologie bekämpft, während die zwischenstaatliche Zusammenarbeit dem universellen Gesetz der Vereinten Nationen unterliegt.

Er wies darauf hin, dass: "die Autoren dieses Konzepts [des "Kampfes gegen unterdrückenden Extremismus"] grundsätzlich bereit seien, die Extremisten zu rechtfertigen und ihnen jegliche Strafbarkeit zu erlassen."

Zum gleichen Thema lesen: „Syrien: der Frieden braucht eine internationale Verurteilung der Ideologie der Muslimbruderschaft“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Korrekturlesen: Werner Leuthäusser, Voltaire Netzwerk, 6. November 2018.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.