Voltaire Netzwerk

Erklärung Russlands zum militärischen Vorfall auf der Krim

| Moskau (Russland)
+
JPEG - 25.8 kB

Das Außenministerium Russlands drückt entschlossenen Protest wegen der groben Verletzung der Richtlinien zur friedlichen Durchfahrt im Territorialgewässer der Russischen Föderation im Schwarzen Meer durch die Schiffe der Seestreitkräfte der Ukraine am 25. November 2018 aus. Die russische Seite fordert eine dringende Einberufung einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats zur Besprechung der aktuellen Situation.

Russland warnte mehrmals das Kiewer Regime und seine westlichen Schutzherren vor der Gefahr der künstlichen Entfachung von Hysterie um das Asowsche Meer und die Straße von Kertsch. Es liegt eine sehr durchdachte und geplante Provokation nach Ort und Form auf der Hand, die auf die Entfachung eines weiteren Spannungsherdes in dieser Region, Schaffung eines Vorwands für die Erweiterung der Sanktionen gegen Russland gerichtet ist. Das alles wurde anscheinend auch auf die Ablenkung der Aufmerksamkeit von innenpolitischen Problemen in der Ukraine selbst gerichtet. Eine Bestätigung dafür wurde die Absicht Kiews, den Kriegszustand im Lande einzuführen, was vor dem Hintergrund der im Frühjahr 2019 bevorstehenden Präsidentschaftswahlen sehr odiös aussieht.

Wir sind ebenfalls über einen weiteren Angriff der ukrainischen Radikalen auf russische diplomatische Vertretungen und den ihnen zugefügten Schaden empört. Wir fordern von Kiew die Heranziehung der Schuldigen zur Verantwortung, Gewährleistung der unbedingten Unantastbarkeit der Botschaft und der Generalkonsulate Russlands in der Ukraine gemäß den Normen des Wiener Übereinkommens über diplomatische Beziehungen 1961.

Wir möchten die ukrainische Seite warnen, dass der von Kiew bei Koordinierung mit den USA und der EU verfolgte Kurs auf das Provozieren eines Konfliktes mit Russland im Asowschen und Schwarzen Meer ernsthafte Folgen nach sich ziehen könnte. Die Russische Föderation wird jede Eingriffe auf ihre Souveränität und Sicherheit strikt unterbinden.

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.