• Im De Morgen (Belgien), kommt Jef Lambrecht auf die Verwirrung zurück, die von den Beobachtern der arabischen Liga ausgelöst wurde. „Und wenn das, was die syrische Opposition sagte, nicht vollkommen wahr wäre?“ fragt er sich. Als Autor eines Buches über die arabischen Revolutionen erinnert er uns, dass General al-Dabi zum Chef dieser Mission ausgewählt wurde, weil er als Botschafter des Sudans im Katar das Abkommen von Doha ausgehandelt hat, welches den Weg zu einer friedlichen Lösung im Darfur geöffnet hat. Jef Lambrecht unterstreicht auch, dass die Berichte über Zusammentreffen in der Türkei von Libyschen Al-Qaida Kämpfern, von Abdelhakim Belhaj kommandiert, mehr auf ein Invasions-Szenario hinweisen, als auf eine authentische Revolution.

Übersetzung
Horst Frohlich

beigefügte Dokumente


(PDF - 5.2 MB)