• Der Ex-Beobachter Anouar Malek führt seine internationale Tournee weiter. Er schreibt diesmal in der Süddeutschen Zeitung. Kein Medium, das ihn befragt hat, scheint über seine Vergangenheit zu wissen, noch den ihn betreffenden Teil in dem Bericht der arabischen Mission gelesen zu haben. Die einzige Sache, die den Westen interessiert, ist, dass er ihnen sagt, was sie hören wollen. Er hat sich besonders in USA Today (USA), National Post (Kanada), Libération und Le Monde (Frankreich), Le Temps (Schweiz) ausgedrückt.

• L’Orient-Le Jour meldet, dass die libanesischen Banken die gegen Syrien international verhängten Sanktionen ausführen werden. Es scheint, der Gouverneur der libanesischen Zentralbank mache Anspielung auf die einseitigen europäischen Sanktionen, obwohl sie gegen das internationale Recht verstoßen.

Übersetzung
Horst Frohlich

beigefügte Dokumente


(PDF - 3.7 MB)