Voltaire Netzwerk

Die Muslimbrüder wollen ihren jordanischen Frühling

+

Die Muslimbruderschaft organisierte eine Großdemonstration in Amman am Freitag, 5. Oktober 2012, am Ende des Gebets. Als Weiterentwicklung der Monarchie angekündigt, artete sie schnell in einen Anfang der Revolution aus, mit dem mittlerweile klassischem Ruf: "Das Volk will das Regime stürzen!".

Die muslimischen Brüder glauben über Washingtons Unterstützung zu verfügen, um an die Macht zu kommen — mit oder ohne Zustimmung des Königs - seitdem sie sich verpflichtet haben, den separaten israelisch-ägyptischen Frieden nicht zu gefährden und den liberalen Kapitalismus zu unterstützen. Die Bruderschaft ist bereits an der Macht in Marokko, Tunesien, Libyen, Ägypten und im Gaza-Streifen.

Des in Entwicklung befindlichen Problems bewusst, hatte König Abdallah II am Vortag die Auflösung des Parlaments und vorgerückte Parlamentswahlen angekündigt, ohne jedoch das Datum anzugeben. Während des Protests haben die Brüder seinen Vorschlag abgelehnt und sagten, dass sie weiterhin den Wahlprozess boykottieren würden. Man weiß aber nicht, über welche echte Unterstützung sie in der Bevölkerung verfügen. Sonntag nahm der König eine zweite Initiative zur Gründung eines Verfassungsgerichts.

In Erinnerung an die Zeit, als Khaled Meshaal, Führer der Hamas, den jordanischen Zweig der Brüder anführte, plädieren manche Strategen in Washington und Tel Aviv, ihn an die Spitze des Landes zu treiben, das dann als Palästinenserstaat anerkannt werden könnte.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.