Das Propaganda-Unternehmen, nach dem die syrische arabische Armee am 21. August 2013 Sarin Gas in einem Vorort südlich von Damaskus benutzt hätte, geht weiter: offizielle Erklärungen folgen den Medien-Artikeln.

Man braucht nur wenige Sekunden, um die Fälschung zu überprüfen: Die Videos des Massakers wurden am Vortag, den 20. August, auf dem YouTube-Konto "Madschles Rif" geladen [1]. Die Deklaration von der AFP, als Reaktion auf unseren vorigen Artikel, dass ein Foto, das sie ausgestrahlt hatte wirklich den Code des 21. August besitzt, ändert nichts an dieser Tatsache.

JPEG - 23.6 kB

In Damaskus selbst gibt es kein Tier, das durch Gas verletzt wurde, obwohl ein Angriff, der nach der letzten Zählung der freien Syrische Armee 1729 Tote verursachte hätte, zwangsläufig viele Vögel und streunende Tiere getötet oder verwundet haben würde.

Nachfolgend eine Auswahl der Teilnehmer an dieser Maskerade.

- Laurent Fabius, Minister für Auswärtige Angelegenheiten

- Präsident des International Republican Institute (Republikanische Zweig des National Endowment for Democracy, Organ des Department of State für die legalen Aktionen der CIA im Ausland zuständig) [2]

- Yuval Steinitz, Israelischer Minister für Geheimdienst und strategische Angelegenheiten

- Ahmed Davutoglu, türkischer Minister für Auswärtige Angelegenheiten, und Guido Westerwelle, Bundesminister für Auswärtige Angelegenheiten

- Carl Bildt, Schwedischer Minister für Auswärtige Angelegenheiten, und William Hague, Britischer Minister für Auswärtige Angelegenheiten

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] „Sarin Gas in Syrien: eine neue Propaganda-Operation“, Voltaire Netzwerk, 22. August 2013.

[2] « La NED, vitrine légale de la CIA », par Thierry Meyssan, Odnako/Réseau Voltaire, 6 octobre 2010.