Voltaire Netzwerk

Iran gibt endlich die geheimen Verhandlungen mit den USA zu

+

Obwohl sein Ministerium zunächst geleugnet hatte, dass dem Genfer Abkommen Geheimverhandlungen zwischen Iran und den USA vorausgegangen waren, hat der iranische Außenminister, Mohammad Javad Zarif (Foto: mit seinem Amtskollegen aus Oman, Yusuf bin Alawi bin Abdullah) ihre Existenz bestätigt und dankte am 2. Dezember 2013 dem Oman, die Verhandlungen empfangen zu haben.

Es ist jedoch immer noch unbekannt, wer die iranischen Unterhändler waren, und ob sie den Führer der Revolution, die Regierung von Mahmud Ahmadinedschad oder die Opposition von Hassan Rohani vertraten.

Laut Associated Press hätte der Führer der Revolution, Ali Khamenei, diese Gespräche gesegnet, die im Mai 2013 anfingen, an einem Datum, an dem der Ajatollah verordnet hatte, jedes Programm zu unterbrechen oder sogar zu stoppen, das von Washington als Provokation interpretiert hätte werden können.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.