Voltaire Netzwerk

Saudi-Arabien hat hunderte von Panzerabwehrraketen an Söldner in Syrien geliefert

+

Anti-Panzer-Raketen wurden in den letzten zwei Wochen von Harakat Hazm, einer durch die NATO im Januar 2014 erstellten islamistischen Gruppe gegen die syrische arabische Armee abgefeuert. Es scheint, dass Hunderte von BGM-71 TOW von der Türkei an diese Söldner geliefert wurden, im Rahmen des geheimen von Washington bestellten Krieges.

Während Experten zunächst davon ausgegangen waren, dass diese Geräte vom Katar geliefert worden wären, scheint es heute, dass sie von Saudi-Arabien im Auftrag der Vereinigten Staaten geliefert wurden.

Im Februar 2012 verfügten die Takfiristen des Islamistischen Emirats von Baba Amr über Mailand-Raketen deutscher Herstellung und einer Unterweisung durch französische Offiziere [1].

American Anti-Tank Weapons Appear in Syrian Rebel Hands”, von Charles Lister, Huffington Post, 9. April 2014. Und “Rebel videos show first U.S.-made rockets in Syria”, von Peter Apps, Reuters, 15. April 2014.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.