Voltaire Netzwerk

China-Jordanien Abkommen gegen türkische Geheimdienste

+

Das chinesische Ministerium für Staats-Sicherheit (Guoanbu) und die Jordanische Direktion für allgemeine Nachrichten (GID) haben ein Abkommen für Informationsaustausch über die in Syrien und im Irak anwesenden Chinesen beschlossen.

Nach Auffassung der chinesischen Behörden mobilisiert der türkische Milli Istihbarat Teskilati (MIT) türkisch-sprechende Uiguren, bereitet sie in Syrien und im Irak für den Dschihad vor und schickt sie nach China um Attentate zu begehen.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.