Präsident Wladimir Putin ordnete dem Verteidigungsminister Sergei Schoigu an, den Rückzug der Truppen aus Syrien ab dem 15. März zu beginnen.

"Ich glaube, dass die Ziele des Verteidigungs-Ministeriums im Allgemeinen erreicht wurden. Darum befehle ich, den Rückzug eines wesentlichen Teiles unserer militärischen Gruppe aus dem Gebiet der Arabischen Republik Syrien ab morgen zu beginnen", sagte er [1].

In fünfeinhalb Monaten hat die russische Armee wichtige Infrastrukturen und durch die Dschihadisten gebaute Befestigungsanlagen zerstört und das System des Exporthandels mit gestohlenem Öl vernichtet. Darüber hinaus hat sie eine Menge moderner Ausrüstung an die syrische arabische Armee geliefert und ihre Soldaten in ihrem Umgang trainiert. Die meisten aus dem Kaukasus stammenden Dschihadisten wurden getötet.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] „Ankündigung des russischen Rückzugs aus Syrien“, Voltaire Netzwerk, 14. März 2016.