Der ägyptische Satelliten-Provider NileSat hat urplötzlich die Ausstrahlung des Hisbollah TV-Senders Al-Manar ("Der Leuchtturm") unterbrochen. Die ägyptischen Autoritäten haben einen Sender beschuldigt, der "die fanatischen Konflikte schüre", eine Anschuldigung die vollkommen unbegründet ist.

In den Arabischen Ländern wird die Bevölkerung mit TV ausschließlich über Satellit versorgt, durch Provider wie NileSat (Ägypten) [1] oder ArabSat (Arabische Liga - die kürzlich den libanesischen Widerstand als "terroristisch" deklariert hatte - ). Indessen decken noch drei weitere Satelliten die Region ab, ein europäischer, ein russischer und ein ukrainischer.

Die ägyptischen Autoritäten scheinen auf Druck aus Saudi-Arabien gehandelt zu haben, deren finanzieller Schuldner sie sind.

Der Achse des Widerstands sämtliche Kommunikationsmöglichkeiten abzuschneiden, ist permanentes Ziel Israels . Während des Krieges 2006 hatte der israelische Staat nahezu täglich den Sitz des Senders bombardiert und sämtliche Gebäude zu Staub verwandelt. Indessen hatte Al-Manar geheimnisvollerweise niemals aufgehört zu senden.

Übersetzung
Ralf Hesse

[1] NileSat, zu 40% in Besitz des Staates Ägypten, 3 Satelliten in der Region, s.a. http://www.nilesat.com.eg/ mit Uplinks u.a. in Kairo, Beirutt, Amman, Riad, Doha und Dubai. Es wird insgesamt der komplette südliche Mittelmeerraum inklusive Irak abgedeckt. s.a: http://www.nilesat.com.eg/CoverageA...