Voltaire Netzwerk

Befreiung von Ost-Aleppo in Vorbereitung

+

Mindestens 10 000 Al-Qaida-Dschihadisten, unter dem Kommando vom saudischen Scheich Abdullah al-Muhaysini, besetzen derzeit die Bezirke von Ost-Aleppo. Die von der internationalen Koalition unterstützten Kämpfer, die sie als "syrische Revolutionäre" oder "moderate Rebellen" ausgibt, sind von der syrischen Armee und der Hisbollah belagert, wurden aber bis letzte Woche noch über Tunnels versorgt.

Trotz der wiederholten Versuche Russlands, zwei Straßen zu öffnen, damit sowohl die Zivilisten als auch die Kämpfer die Stadt verlassen und sich nach Idlib zurückziehen können, konnte niemand Ost-Aleppo verlassen, wo das islamische Gericht seinen Terror walten lässt. Zivilisten, die versuchten die Regierungsbezirke zu erreichen, wurden von den Dschihadisten niedergeschossen.

Während der Generalstab sich anschickte die Dschihadisten zu bombardieren, verlangte Präsident Putin, nichts vor dem Ende des Wahlkampfes in den Vereinigten Staaten zu unternehmen; weil jeder russische Angriff die Wahl von Hillary Clinton fördern und die Welt somit in einen Dritten Weltkrieg stürzen hätte können.

Die NATO nutzte diesen Waffenstillstand um zu versuchen, die Belagerung von Aleppo zu brechen und Verstärkung zu schicken. Die Hisbollah, die sich auf dem Verbindungsweg zwischen den Dschihadisten von Ost-Aleppo und ihrer Verstärkung befindet, hat es geschafft ihre Position zu halten.

Der syrischen arabischen Armee ist es gelungen, die Tunnel zu zerstören. Die Dschihadisten und ihre zivilen Geiseln haben keine Lebensmittel-Vorräte mehr.

Die Verteidigungs-Minister von Syrien, Russland, dem Iran und der Hisbollah sollten sich in den kommenden Tagen treffen und die bevorstehende Befreiung von Ost-Aleppo gemeinsam in die Wege leiten. Angesichts der Präsenz von Selbstmord-Dschihadisten sollte die Schlacht zuerst die Form eines mächtigen Bombardements annehmen, während die Bodentruppen ihre Positionen halten sollten und falls einige Dschihadisten sich ergeben sollten, Gefangene machen.

Der Befreiung von Ost-Aleppo wird die von Idlib folgen.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.