Russlands Botschafter in Ankara, Andreї Karlov, wurde am 19. Dezember ermordet, als er eine Ausstellung eröffnete, die der Art wie die Russen die Türkei sehen gewidmet war.

Der Mann, der Botschafter erschossen (Foto) ist ein türkischer Polizist. Er hatte Zeit, "Allah Akbar!" und "Rache für Aleppo!" auszurufen, bevor er selbst von der Polizei und den Leibwächtern erschossen wurde.

JPEG - 28.5 kB

Der Botschafter —ein persönlicher Freund von Präsident Wladimir Poutine— wurde ins Krankenhaus gebracht, aber war schnell seinen Verletzungen erlegen.

Übersetzung
Horst Frohlich