Der neue französische Präsident müsste am Montag den 15. Mai, aus einer von der NATO vor-selektierten Liste, einen Premierminister ernennen.

- Sylvie Goulard (europäische Abgeordnete, Beraterin des New Pact for Europe)
- Christine Lagarde (ehemals parlamentarische Assistentin im Kongress der USA, Direktorin des IWF)
- Edouard Philippe (Bürgermeister von Havre)

Alle drei waren von Henry Kissinger (und nicht formal von Präsident Henri de la Croix cinquième duc de Castries) zur letzten Jahresversammlung der Bilderberger (9 - 12. Juni 2016, Dresden, Deutschland) eingeladen worden, wo sie geschätzt wurden.

Es erscheint sehr unwahrscheinlich, dass Frau Lagarde unverzüglich ernannt werden könnte. Die Sponsoren von Herrn Macron ziehen es vor, dass dies erst 2019 geschieht, damit sie zunächst ihr zweites Mandat an der Spitze des IWF abschließen könne.

Übersetzung
Ralf Hesse