Voltaire Netzwerk

Die Vereinigten Arabischen Emirate stärken ihre Geheimdienste

+

Zu Beginn des "arabischen Frühlings" sagten die Vereinigten Arabischen Emirate zu Larry Sanchez (Bild), einem ehemaligen Leiter des geheimen Dienstes der CIA, ihre Geheimdienste zu reorganisieren und zu trainieren. Er handelt in seiner Funktion als Generaldirektor von CAGN Global. Auch andere Unternehmen engagieren sich in diesem Programm einschließlich LUAA und DarkMatter.

Richard Clarke, ehemaliger Anti-Terror-Zar im Weißen Haus, der den Kontinuitätsplan der Regierung am 11. September 2001 ausgelöst hatte, ist auch ein Berater des Kronprinzen von Abu Dhabi. Er handelt in seiner Funktion als Generaldirektor von Good Harbour Security Risk Management.

Laut der offiziellen Version der Attentate vom 11. September (an die die Vereinigten Arabischen Emirate nie geglaubt haben), gehörten zwei Emiratis zu den Entführern.

Laut Foreign Policy ist die Weitergabe von Nachrichten-Fachwissen a priori nicht legal. Es würde vom FBI untersucht werden.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.