Präsident Donald Trump bereitet sich vor, Nadia Schadlow zur stellvertretenden National Security Beraterin zu ernennen, um Dina Powell zu ersetzen.

Frau Schadlow ist eine Forscherin, die nie wirklich im Regierungs-Bereich aktiv war. Seit vielen Jahren Anhängerin von General McMaster, trat sie dem nationalen Sicherheitsrat bei, um die Strategie von Präsident Trump zu entwerfen [1].

Im Juni letzten Jahres begleitete sie General McMaster auf dem Treffen der Bilderberg-Gruppe, das die Auseinandersetzung zwischen Befürwortern und Gegnern der Manipulation des Terrorismus erlebte [2]. Sie präsentierte den Entwurf der Strategie des Präsidenten Trump den Mitgliedern der Sicherheitsgruppe "Aspen".

Sie hat vor kurzem War and the art of governance : consolidating combat success into political victory (Krieg und die Kunst der Staatsführung: Konsolidierung der Kampf-Erfolge durch politischen Sieg) veröffentlicht ; ein Buch, das sowohl eine Rückkehr zur Realpolitik als auch die Verantwortung der Streitkräfte bei der Schaffung von Institutionen der besiegten Länder befürwortet. Obwohl sie Europa viel besser kennt als den Nahen Osten, könnte Nadia Schadlow das Pentagon zur Reorganisation der durch die Cebrowski-Barnett-Strategie zerstörten Staaten und Gesellschaften bewegen.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] „Die Strategie der Nationalen Sicherheit von Donald Trump“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Korrekturlesen : Werner Leuthäusser, Voltaire Netzwerk, 30. Dezember 2017.

[2] „Konfrontation im Bilderberg 2017“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 7. Juni 2017.