Fuad Eliko, Sprecher der "Nationalen Koalition der Oppositionskräfte und der Revolution“, fordert die Türkei und Russland auf, Al-Kaida in Idlib (nördliches Syrien) zu vernichten.

Für den Führer der bewaffneten Opposition in Damaskus ist al-Nusra, die 60 % der Region von Idlib kontrolliert, eine terroristische Organisation.

Diese Aussage kommt in überraschender Weise, während die Aufrufe, Idlib nicht anzugreifen, sich im Westen vermehren.

Herr Eliko gilt der Türkei nahestehend. Ankara hat eben sein Militär an der Grenze verstärkt, um einen Zustrom von Flüchtlingen zu verhindern, wenn die Dschihadisten von Idlib angegriffen würden.

Übersetzung
Horst Frohlich