Voltaire Netzwerk

Freispruch von Laurent Gbagbo und Charles Blé Goudé

+

Der Internationale Strafgerichtshof (ISTGH) verkündete am 15. Januar 2019 den Freispruch von Laurent Gbagbo und Charles Blé Goudé, den ehemaligen Präsidenten und Jugend-Minister der Elfenbeinküste.

Die beiden Männer waren wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verfolgt.

Während der Krise nach den Wahlen von 2010 / 11 hatte der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen gedacht, dass die beiden Männer sich mit Gewalt an die Macht klammerten und hatten internationale Sanktionen gegen sie eingereicht. Sie wurden schließlich von französischen Spezialeinheiten verhaftet und nach Den Haag überstellt. Nach 7 Jahren Gefängnis und 2 Jahren Schauprozess haben die Richter ihren Freispruch beschlossen.

Für die Anhänger der humanitären Kolonisierung zeigt dieser Fall die Notwendigkeit, den ISTGH zu reformieren, um die Immunität der afrikanischen Verbrecher zu stoppen.

Im Gegenteil, für die Anhänger der Gerechtigkeit, ist der ISTGH kein Gericht, das die Standards der Gerichte erfüllt (zum Beispiel ist es die gleiche Institution, die die Staatsanwaltschaft und die Richter verwaltet). Das Gericht wurde geschaffen, um die westlichen kolonialen Interventionen, vor allem in Afrika, im Nachhinein zu rechtfertigen. Die Richter konnten Laurent Gbagbo und Charles Blé einfach nicht Goudé verurteilen, weil sie nicht für die Fakten schuldig waren, für die man sie verantwortlich machte.

Als Präsident Laurent Gbagbo an der Macht war, hatte er sich zunächst als vorbildlicher Verbündeter des Pentagons verhalten, und dann im Laufe der Zeit hatte er versucht, die Interessen seines Landes voran zu stellen. Frankreich entzog ihm daher alle finanziellen Mittel, und stürzte ihn dann zugunsten Alassane Uattara, einem persönlichen Freund von Präsident Nicolas Sarkozy.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.