Voltaire Netzwerk

Frankreich ruft seinen Botschafter aus einem EU-Mitgliedstaat ab

+

Das ist beispiellos seit dem Vertrag von Rom: Frankreich hat seinen Botschafter aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union, Italien, zurückgerufen. Die Krise schwelt seit der Bildung der Regierung von Giuseppe Conte. Sie ist nach dem Treffen von Luigi Di Maio, Führer der 5-Sterne-Bewegung und Vizepräsident des italienischen Rates, mit einer Gruppe von Gelbwesten in Montargis ausgebrochen (Foto).

Frankreich prangert eine italienische Einmischung in seine inneren Angelegenheiten an.

Zur gleichen Zeit hat Frankreich dreimal venezolanische Pro-US Oppositionsführer empfangen und den Präsident der Nationalversammlung, Juan Guaidó, als Übergangs-Präsident des Landes anerkannt. Anscheinend interpretiert der Quai d’Orsay in schwankender Art und Weise seine Auffassung der Einmischung in innere Angelegenheiten.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.