Voltaire Netzwerk

Die USA akzeptieren die Rückkehr der syrischen Flüchtlinge

+

Laut dem Privatradio von Damaskus, Sham FM, hätten die Vereinigten Staaten 4000 syrischen Flüchtlingen erlaubt, das Lager al-Rukban (an der dreifachen jordanisch-Irakisch-syrischen Grenze) zu verlassen. Dieses US-Camp beherbergt 60.000 Leute in bedauerlichen Bedingungen, die vor den Kämpfen im Süden des Landes geflohen waren. Die Muslimbruderschaft hat dort die strikte Einhaltung ihrer Form des Islam auferlegt.

Nach Angaben der russischen Tageszeitung Iswestija, sollte ein Dreiertreffen Russland-Jordanien-USA bald stattfinden, um über die Zukunft des Lagers zu entscheiden.

Bis zu Beginn des Monats waren die Vereinigten Staaten, die versuchten den Wiederaufbau von Syrien zu verhindern, gegen die Rückkehr der Flüchtlinge in ihre Heimat. Sie beschuldigten die Arabische Republik Syrien, sie nicht aufnehmen zu wollen. Aber mit Hilfe des Präsidenten Michel Aoun haben viele Flüchtlinge den Libanon verlassen und sind in ihre Städte und Dörfer zurückgekehrt. In einer offiziellen Rede am 17. Februar 2019 hatte Präsident Al - Assad betont, dass sein Land seine Bevölkerung brauche. Er hatte darauf aufmerksam gemacht, dass trotz der Bedenken, alle Flüchtlinge willkommen seien, und keiner von den Sicherheitskräften verhaftet worden sei.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.